Angebote zu "Sodbrennen" (11.988 Treffer)

Reluba Sodbrennen Liquid Sachets
25,41 € *
ggf. zzgl. Versand
(1,27 € / je St.)
Anbieter: Doc Morris
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Reluba Sodbrennen Liquid Sachets
13,52 € *
zzgl. 2,95 € Versand
Anbieter: Doc Morris
Stand: 12.09.2019
Zum Angebot
Sodbrennen
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Tun Sie Ihrem Magen etwas Gutes: Lesen Sie dieses Buch! Die Wahrheit über Sodbrennen und die Heilversprechen der Pharmaindustrie Sodbrennen ist eine Volkskrankheit. Sodbrennen ist aber nicht nur ein lästiges Übel, sondern ein ernsthaftes Warnsignal des Körpers und eine Vorstufe für schlimmere Erkrankungen wie Gastritis, ein Zwölffingerdarmgeschwür oder gar Magen- und Speiseröhrenkrebs. Deshalb ist es für alle Betroffenen wichtig zu begreifen, wie Sodbrennen entsteht und welche Konsequenzen es haben kann. Gerne verschreiben Ärzte bei diesen Beschwerden ohne Bedenken und größere Aufklärung Säureblocker. Die Pharmaindustrie freut dies, macht sie damit doch Milliardengewinne. Über die fatalen Nebenwirkungen spricht niemand. Ist die dauerhafte Einnahme von Säureblockern doch letztlich dafür verantwortlich, dass Sodbrennen chronisch wird. Zudem verhindern diese die Aufnahme von lebenswichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien. Sie hungern den Organismus langsam aus. In neuesten Studien hat sich sogar der Verdacht ergeben, dass Säureblocker die Ursache für Demenzerkrankungen sind. Aufklärung ist deshalb so wichtig. Welche Art von Säure-Reflux habe ich, was ist die Besonderheit und welches sind die geeigneten natürlichen Heilmittel? Was ist bei Reizmagen und Reizdarm zu tun? Sind meine Beschwerden auf krank machende Bakterien zurückzuführen? Medikamente sind bequem, aber der richtige Weg ist es, die Ursache zu klären , die geeigneten Maßnahmen zu ergreifen und aus der Medikamentenspirale auszusteigen. Einfach und verständlich zeigt Ihnen Elisabeth Lange, wie es zu Sodbrennen und Reflux kommt. Sie nimmt Sie mit auf eine höchst informative Reise durch den Verdauungstrakt - von der Mundhöhle über Speiseröhre und Magen bis hin zum Darm. So werden Sie verstehen, wie Sodbrennen entsteht und welche natürlichen Mittel letztlich Heilung versprechen. Außerdem enthält dieses Buch einen Rezeptteil mit leckeren Vorschlägen für magenschonende Mahlzeiten, die die Heilung zum Genuss machen - vom schmackhaften Frühstück über köstliche Hauptgerichte, Brühen, Saucen und Zwischenmahlzeiten bis hin zu himmlischen Nachspeisen und feinem Gebäck. Niemand muss auf gutes Essen verzichten, nur weil er an Sodbrennen leidet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Sodbrennen Akut (20 Kautabletten)
2,54 € *
zzgl. 3,90 € Versand

Informationen zum Hersteller/Importer: Merz Consumer Care GmbH Eckenheimer Landstraße 100 60318 Frankfurt am Main Deutschland www.tetesept.de Zutatenliste: Calciumcarbonat, Magnesiumoxid, Sorbitol, Maisstärke, Pfefferminzöl, Magnesiumstearat. Aufbewahrung: Trocken und nicht über 25°C lagern. Bezeichnung: Medizinprodukt Nettogewicht: 20g Herkunftsort: Deutschland Verzehrempfehlung: Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten sonst nicht richtig wirken können. Bei Sodbrennen, saurem Aufstoßen und säurebedingten Magenbeschwerden: Soweit nicht anders vorordnet, nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren je nach Bedarf 1–2 Kautabletten als Einzeldosis ein. Bei Bedarf können bis zu 4 × täglich 1–2 Kautabletten eingenommen werden. Die maximale Tagesdosis liegt bei 8 Kautabletten. tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten werden vorzugsweise eine Stunde nach den Mahlzeiten, bei Bedarf auch vor dem Zubettgehen oder auch zwischendurch genommen. Die Kautablette kann gelutscht oder zerkaut werden. tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten können, falls erforderlich, auch über längere Zeit jedoch nicht länger als 30 Tage eingenommen werden. tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten eignen sich gut zur Behandlung gelegentlichen Sodbrennens und gelegentlicher säurebedingter Magenbeschwerden. Sollten die Symptome länger als 2 Wochen andauern, sollte ein Arzt zur Rate gezogen werden. Hinweis: Welche Arzneimittel beeinflussen die Wirkung von tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten? Veränderungen im Säuregehalt des Magens können die Aufnahme anderer Arzneistoffe beeinflussen. Desweiteren können Calcium und Magnesium mit anderen Arzneistoffen Komplexe bilden und so deren Resorption verringern. Generell sollte die Einnahme von tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten in einem zeitlichen Abstand von 2 Stunden zu anderen Arzneimitteln erfolgen. Auf diesen zeitlichen Abstand ist besonders bei der Einnahme von Antibiotika, Chinolonen, Betablockern, ACE-Hemmern, herzwirksamen Glykosiden, H2-Blockern, Eisen und Eisenverbindungen, nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs), Ketoconazol, Antikonvulsiva, Corticosteroiden oder Phosphaten und Diphosphonaten zu achten. Weiterhin sollte die gleichzeitige Einnahme mit Thiazid-Diuretika (Arzneimittel gegen Bluthochdruck) vermieden werden. Gegenanzeigen: Gegenanzeigen: Wann dürfen Sie tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten nicht anwenden? Bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Pfefferminzöl oder einem der sonstigen Bestandteile sollten tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten nicht angewendet werden. tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten dürfen nicht eingenommen werden bei Hypercalcämie, bei Niereninsuffizienz, bei Nephrolithiasis aufgrund von Calcium-haltigen Nierensteinen, bei Hypophosphatämie, bei Hypercalciurie. Nicht anwenden bei Kindern und Jugendlichen unter 12 Jahren. Was müssen Sie vor der Anwendung von tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten beachten? tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten dürfen nicht angewendet werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Pfefferminzöl oder einen der sonstigen Bestandteile von tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten sind. tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten enthalten Sorbitol. Bei Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern sollte das Produkt nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Der Kalorienwert beträgt 2,6kcal/g Sorbitol. Sorbitol kann eine leicht laxierende Wirkung haben. Bei neu auftretenden und/oder länger anhaltenden Magenbeschwerden sollten Sie einen Arzt aufsuchen, damit die Ursache der Beschwerden und einen u.U. zugrundeliegende, behandlungsbedürftige Erkrankung erkannt werden kann. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz sollten tetesept Sodbrennen Akut Kautabletten nicht einnehmen. Nebenwirkungen: Es können in Einzelfällen Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes: Magenbeschwerden, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall sowie Verstopfung auftreten. Bei entsprechend sensibilisierten Personen können durch Pfefferminzöl Über (Keine Vorschläge) (ein - schließlich Atemnot) ausgelöst werden. Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Anbieter: Vitafy.de
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Sodbrennen Helfer (120 Kautabletten)
12,77 € *
zzgl. 3,90 € Versand

Was bewirkt der Sodbrennen Helfer von Avitale Die Sodbrennen Helfer Kautabletten von Avitale gehören zur Gruppe der Antacida. Diese sind hilfreich bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden, da sie die Magensäure physikalisch binden und neutralisieren. Die Kautabletten haben durch ihren aromatisch-frischen Pfefferminzgeschmack auch einen positiven Einfluss auf eventuell auftretenden Mundgeruch. Mit 680mg basischem Calciumcarbonat und 150mg basischem Magnesiumcarbonat helfen die Kautabletten zusätzlich gegen saures Aufstoßen und Völlegefühl. Informationen zum Hersteller/Importer: Avitale by Mikro-Shop Handels-GmbHCarl-Zeiss-Straße 825451 QuickbornDeutschlandwww.avitale.de Zutatenliste: 1 Tablette enthält: basisches Calciumcarbonat, basisches Magnesiumcarbonat, Sorbit, Inulin, Maisstärke, Magnesiumstearat, Pfefferminz-Aroma, Zitronenaroma, Süßstoffe Aspartam/Acesulfam. Besondere Merkmale: Mit Aroma(en), Süßstoff(en). Verzehrempfehlung: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen bei säurebedingten Magenbeschwerden oder Sodbrennen je nach Bedarf 1–2 Tabletten, vorzugsweise ca. 1 Stunde nach den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen. Auch bei starken Beschwerden sollten Sie zunächst nur eine Tablette einnehmen und 1 Stunde warten, ob die Beschwerden besser werden. In Abhängigkeit vom Auftreten der Symptome können Sie Avitale Sodbrennen-Helfer Magentabletten auch zwischen den Mahlzeiten einnehmen. Bei Bedarf können bis zu 6 Tabletten pro Tag eingenommen werden. Die Tabletten können gekaut oder gelutscht werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Avitale Sodbrennen-Helfer Magentabletten einnehmen sollen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Aufbewahrung: Bitte trocken lagern und vor Wärme schützen. Bezeichnung: Medizinprodukt. Magentabletten bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden mit basischem Calciumcarbonat und basischem Magnesiumcarbonat. Nettogewicht: 60g Hinweis: Nicht länger als 14 Tage ohne Unterbrechung einnehmen und nicht mehr als 6 Tabletten täglich. Besonderer Hinweis: Die längere Anwendung hoher Dosierungen kann zu einer potentiell schwerwiegenden Erkrankung führen – dem sogenannten Milch-Alkali-Syndrom oder Burnett-Syndrom. Die Krankheit geht einher mit verminderter Nierenfunktion, erhöhtem Calciumspiegel im Blut und äußert sich in Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Muskelschwäche, Benommenheit, Schwindel und Verwirrung. Nebenwirkungen: Wenn die Tabletten in hoher Dosierung über einen sehr langen Zeitraum eingenommen werden und bei Ihnen eine Niereninsuffizienz vorliegt können folgende mögliche Nebenwirkungen auftreten: Eine Erhöhung des Calciumspiegels im Blut, eine Störung des Säure-Basenhaushaltes (metabolische Alkalose) und eine Verringerung des Phosphatgehaltes im Blut (Hypophosphatämie). Beim Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen ist die Behandlung sofort abzubrechen und gegebenenfalls ein Arzt zu kontaktieren. Falls Sie andere, hier nicht aufgeführte Nebenwirkungen bei sich beobachten, so teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. Gegenanzeigen: Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe dürfen Sie Avitale Sodbrennen-Helfer Magentabletten nicht einnehmen. Auch wenn Sie überempfindlich gegenüber Sorbit oder Fructose reagieren, sollten Sie Magentabletten nicht einnehmen. Nicht anwenden bei erhöhtem Calciumspiegel (Hypercalcämie), bei eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatininclearance unter 30 ml/min), bei Nierensteinen, bei Kindern unter 12 Jahren. Vor der Einnahme sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt nehmen wenn bei Ihnen eine der folgenden Störungen vorliegt: Niedriger Phosphatspiegel im Blut oder erhöhte Calciumausscheidung. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Es wird empfohlen Avitale Sodbrennen-Helfer Magentabletten nicht gleichzeitig mit Arzneimitteln anzuwenden, sondern bei der Einnahme einen zeitlichen Abstand von ca. 2 Stunden einzuhalten, damit die Aufnahme von Arzneimitteln nicht beeinträchtigt wird. Die gleichzeitige Einnahme von Arzneimitteln mit calcium- bzw. magnesiumhaltigen Produkten wie Magentabletten, aber auch von calciumhaltigen Nahrungsmitteln wie z.B. Milchprodukten, kann die Resorption einiger Arzneimittel beeinflussen. Die Aufnahme von bestimmten Antibiotika wie Chinolone und Tetracycline wird durch die Anwesenheit von Calcium verringert, sodass diese nicht mehr ausreichend wirken können. Wenn der Arzt Ihnen Antibiotika verordnet, sollten Sie ihn um Rat fragen, auf welche calciumfreien Antacida Sie...

Anbieter: Vitafy.de
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Sodbrennen Helfer (60 Kautabletten)
7,06 € *
zzgl. 3,90 € Versand

Was bewirkt der Sodbrennen Helfer von Avitale Die Sodbrennen Helfer Kautabletten von Avitale gehören zur Gruppe der Antacida. Diese sind hilfreich bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden, da sie die Magensäure physikalisch binden und neutralisieren. Die Kautabletten haben durch ihren aromatisch-frischen Pfefferminzgeschmack auch einen positiven Einfluss auf eventuell auftretenden Mundgeruch. Mit 680mg basischem Calciumcarbonat und 150mg basischem Magnesiumcarbonat helfen die Kautabletten zusätzlich gegen saures Aufstoßen und Völlegefühl. Informationen zum Hersteller/Importer: Avitale by Mikro-Shop Handels-GmbHCarl-Zeiss-Straße 825451 QuickbornDeutschlandwww.avitale.de Zutatenliste: 1 Tablette enthält: basisches Calciumcarbonat, basisches Magnesiumcarbonat, Sorbit, Inulin, Maisstärke, Magnesiumstearat, Pfefferminz-Aroma, Zitronenaroma, Süßstoffe Aspartam/Acesulfam. Besondere Merkmale: Mit Aroma(en), Süßstoff(en). Verzehrempfehlung: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen bei säurebedingten Magenbeschwerden oder Sodbrennen je nach Bedarf 1–2 Tabletten, vorzugsweise ca. 1 Stunde nach den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen. Auch bei starken Beschwerden sollten Sie zunächst nur eine Tablette einnehmen und 1 Stunde warten, ob die Beschwerden besser werden. In Abhängigkeit vom Auftreten der Symptome können Sie Avitale Sodbrennen-Helfer Magentabletten auch zwischen den Mahlzeiten einnehmen. Bei Bedarf können bis zu 6 Tabletten pro Tag eingenommen werden. Die Tabletten können gekaut oder gelutscht werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Avitale Sodbrennen-Helfer Magentabletten einnehmen sollen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Aufbewahrung: Bitte trocken lagern und vor Wärme schützen. Bezeichnung: Medizinprodukt. Magentabletten bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden mit basischem Calciumcarbonat und basischem Magnesiumcarbonat. Nettogewicht: 60g Hinweis: Nicht länger als 14 Tage ohne Unterbrechung einnehmen und nicht mehr als 6 Tabletten täglich. Besonderer Hinweis: Die längere Anwendung hoher Dosierungen kann zu einer potentiell schwerwiegenden Erkrankung führen – dem sogenannten Milch-Alkali-Syndrom oder Burnett-Syndrom. Die Krankheit geht einher mit verminderter Nierenfunktion, erhöhtem Calciumspiegel im Blut und äußert sich in Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Muskelschwäche, Benommenheit, Schwindel und Verwirrung. Nebenwirkungen: Wenn die Tabletten in hoher Dosierung über einen sehr langen Zeitraum eingenommen werden und bei Ihnen eine Niereninsuffizienz vorliegt können folgende mögliche Nebenwirkungen auftreten: Eine Erhöhung des Calciumspiegels im Blut, eine Störung des Säure-Basenhaushaltes (metabolische Alkalose) und eine Verringerung des Phosphatgehaltes im Blut (Hypophosphatämie). Beim Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen ist die Behandlung sofort abzubrechen und gegebenenfalls ein Arzt zu kontaktieren. Falls Sie andere, hier nicht aufgeführte Nebenwirkungen bei sich beobachten, so teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit. Gegenanzeigen: Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe dürfen Sie Avitale Sodbrennen-Helfer Magentabletten nicht einnehmen. Auch wenn Sie überempfindlich gegenüber Sorbit oder Fructose reagieren, sollten Sie Magentabletten nicht einnehmen. Nicht anwenden bei erhöhtem Calciumspiegel (Hypercalcämie), bei eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatininclearance unter 30 ml/min), bei Nierensteinen, bei Kindern unter 12 Jahren. Vor der Einnahme sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt nehmen wenn bei Ihnen eine der folgenden Störungen vorliegt: Niedriger Phosphatspiegel im Blut oder erhöhte Calciumausscheidung. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Es wird empfohlen Avitale Sodbrennen-Helfer Magentabletten nicht gleichzeitig mit Arzneimitteln anzuwenden, sondern bei der Einnahme einen zeitlichen Abstand von ca. 2 Stunden einzuhalten, damit die Aufnahme von Arzneimitteln nicht beeinträchtigt wird. Die gleichzeitige Einnahme von Arzneimitteln mit calcium- bzw. magnesiumhaltigen Produkten wie Magentabletten, aber auch von calciumhaltigen Nahrungsmitteln wie z.B. Milchprodukten, kann die Resorption einiger Arzneimittel beeinflussen. Die Aufnahme von bestimmten Antibiotika wie Chinolone und Tetracycline wird durch die Anwesenheit von Calcium verringert, sodass diese nicht mehr ausreichend wirken können. Wenn der Arzt Ihnen Antibiotika verordnet, sollten Sie ihn um Rat fragen, auf welche calciumfreien Antacida Sie...

Anbieter: Vitafy.de
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Psychosomatik
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Klagen Ihre Patienten über Schmerzen unterschiedlichster Art, Herzrasen oder gar Atemnot? Der Körper reagiert, doch Auslöser ist mitunter die Seele. Psychosomatische Störungen sind häufig, das Spektrum der Beschwerden ist vielfältig und die Abgrenzung zu organischen Ursachen oft nicht klar. Mit diesem aktuellen Standard der Psychosomatik erfahren Sie alles Wesentliche über psychosomatische Erkrankungen und deren Therapiekonzepte. Sie erhalten Antwort auf die wichtigsten Fragen: - Welche Erkrankung liegt vor, woran erkennt man sie? - Was sind die Ursachen? - Welche Behandlungsansätze gibt es? Von Angststörungen bis zu kardiologischen Symptomen - lernen Sie anhand zahlreicher Fallbeispiele die typischen Leitsymptome, Störungen und Besonderheiten psychosomatischer Krankheitsbilder. Der Fokus liegt hierbei auf der Persönlichkeit jedes einzelnen und der Beziehungsgestaltung zwischen Therapeut und Patient. Das Standardwerk zur Psychosomatik. Erkennen Sie den wahren Grund der verschiedenen Symptome und behandeln Sie gezielt und wirkungsvoll. Jederzeit zugreifen: Der Inhalt des Buches steht Ihnen ohne weitere Kosten digital in der Wissensplattform eRef zur Verfügung (Zugangscode im Buch). Mit der kostenlosen eRef App haben Sie zahlreiche Inhalte auch offline immer griffbereit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Begutachtung bei psychischen und psychosomatisc...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Begutachtung der beruflichen Leistungsfähigkeit bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen in unterschiedlichen Versicherungs- und Rechtskontexten hat in den letzten zehn Jahren erheblich an Bedeutung zugenommen. Jedoch weist die Begutachtung von psychischen und psychosomatischen Krankheiten inhaltlich und methodisch erhebliche Probleme auf, die sich insbesondere auf die Validität der gutachterlichen Bewertung auswirken. Die Autoren des vorliegenden Buches haben im Rahmen einer interdisziplinären und multizentrischen Kooperation Standards zur Begutachtung der beruflichen Leistungsfähigkeit und von Kausalitätsfragen bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen mit dem Ziel entwickelt und evaluiert, die Begutachtung zukünftig methodisch einheitlicher, valider und den Prozess der Entscheidungsfindung transparenter zu gestalten. Diese Standards sind von den relevanten Fachgesellschaften der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Medizinischer Fachgesellschaften (AWMF) als Leitlinie autorisiert worden. Die Manualisierung des Begutachtungsleitfadens sowie die ausführliche und kompetente Darstellung der unterschiedlichen methodischen Herangehensweisen sowie Praxisbeispiele erleichtern die praktische Anwendung für ärztliche und psychologische Gutachter, Juristen und Versicherungsmitarbeiter.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
NYSTADERM
44,79 € *
ggf. zzgl. Versand

NYSTADERM Filmtabletten - 100 St Filmtabletten

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot